Mandy Müller
 
Freie Rednerin

Kinderwillkommensfest

Kinderwillkommens....WAS?

Das ist oftmals die erste Reaktion, die ich zum Thema Kinderwillkommensfest erhalte.


Erklärung


Daher erkläre ich an dieser Stelle kurz, was es damit auf sich hat:

Sobald ein Kind geboren wird, verändert sich das Familienleben grundlegend. Auf einmal ist da jemand, der viel Aufmerksam verlangt. Aber auf einmal ist da auch jemand, der bedingungslos geliebt wird.


Im religiösen Rahmen gibt es beispielsweise die Taufe, welche in der deutschen Kultur inzwischen rückläufig ist. Diese Bezeichnung einfach zu übernehmen wäre erstens inhaltlich falsch und zweitens geht es auch um etwas anderes.


Bei einem Kinderwillkommensfest heißt man das jüngste Familienmitglied wortwörtlich Willkommen in der Familie. Häufig geschieht dies in einem feierlichen und familiären Rahmen. Es dürfen alle teilnehmen, die sich die Eltern als Begrüßungskomitee des Kindes wünschen.


Eine Tradition, die auch bei einem Willkommensfest dieser Art häufig aufrecht erhalten wird, ist die der Paten. Sobald sich Eltern gegen eine klassische Taufe entscheiden, fällt auch die Benennung eines oder mehrerer Taufpaten weg. Durch das Kinderwillkommensfest bekommt die Funktion einer Patentante oder eines Patenonkels auf einmal wieder einen feierlichen Rahmen und den damit verbundenen Glanz. Die Wichtigkeit dieser Bezugspersonen wird wieder klar herausgestellt.


Aber auch dem Kind schenken die Eltern ein warmes Willkommen.


Somit bietet sich das Kinderwillkommensfest dazu an, das Kind als neues Mitglied der Familie zu begrüßen, wichtige Bezugspersonen zu ehren und ihnen zu danken und einfach mal wieder alle wichtigen Menschen zu einem der schönsten Lebensanlässe einzuladen und gemeinsam zu feiern.


Da auch hier unendliche Möglichkeiten vorhanden sind, wie dieses besondere Fest gestaltet werden kann, freue ich mich sehr mit meinen Ideen unterstützen und beraten zu können.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram